ganz.herz.lich=

Imagine ... stell Dir vor

Hast Du Dir den Text von John Lennon’s “Imagine” schon einmal ganz genau angehört? Er drückt darin aus, wofür er lebte: Die Liebe, das Glück und den Frieden. Für mich ist es eines der schönsten und inspirierendsten Lieder, die ich kenne …

17.05.2014

Und los geht's ...

 

imagine there’s no heaven
it’s easy if you try
no hell below us
above us only sky
imagine all the people
living for today
imagine there’s no countries
it isn’t hard to do
nothing to kill or die for
and no religion too
imagine all the people
living life in peace
you may say I’m a dreamer
but I’m not the only one
I hope some day you’ll join us
and the world will live as one
imagine no possessions
I wonder if you can
no need for greed or hunger
a brotherhood of man
imagine all the people
sharing all the world
you may say I’m a dreamer
but i’m not the only one
I hope some day you’ll join us
and the world will live as one

 

Ich höre immer wieder: “Ach, was kann ich als Einzelner schon großartig tun? Ich kann die Probleme und all das Leid auf der Welt ja sowieso nicht ändern.” Oder: “Da kann ich gar nichts machen. Das ist doch Sache der Politiker.” In Aussagen wie diesen nehme ich eine große Ohnmacht wahr. Und gleichzeitig eine Sehnsucht nach einer “besseren” Welt. Einer Welt, in der sich die Menschen liebevoll, vertrauensvoll, wertschätzend und respektvoll begegnen und einander unterstützen. Eine Welt, in der man gerne teilt, weil man darauf vertrauen kann, dass ohnehin für jeden mehr als genug da ist. Eine Welt, in der es keinen Unterschied macht, wo jemand geboren wurde, weil wir erkannt haben, dass wir hinter den Hautfarben, Sprachen, Religionen und Kulturen sowieso alle gleich sind. Wäre das nicht schön?

 

Die gute Nachricht ist: Wir können etwas verändern! Und wir brauchen uns dafür auch gar nicht gleich die ganze Welt vornehmen. Nein, es genügt schon, wenn wir beginnen, unsere “eigene” Welt – die Welt, in der wir täglich leben – mit unserer Familie und unseren Freunden, unseren Arbeitskollegen und all den anderen Menschen, denen wir im Alltag begegnen – zu einem “besseren” Ort machen.

 

Ich bin dabei! Du auch?

GEDANKEN TEILEN:

Add new comment

Oh dunkle Nacht

Oh dunkle Nacht

Als ich mich selbst zu lieben begann

Als ich mich selbst zu lieben begann

Katharina Ellmaier

 

herz
post

Meine Name ist Katharina Ellmaier. Ich bin Herzen.Hörerin und Seelen.Flüsterin und ich unterstütze Dich, tiefe Befriedigung zu erlangen und Deine Lust am Leben zurückzuerobern. 

Du möchtest regelmäßig mit Herzens-Inspirationen versorgt werden? Abonniere hier meinen Newsletter:

social
media

Herze mich auf Facebook und werde Teil meiner Online-Community!