ganz.herz.lich=
Bäume, Wolken, Himmel von unten

Lasst uns träumen! Lasst uns Luftschlösser bauen

Jeder von uns hat Träume. Ich meine damit nicht die, die uns in der Nacht besuchen kommen, wenn wir schlafen. Nein, ich spreche von jenen, die uns zeigen, wohin unsere Seele zieht: Lebensträume, Zukunftsträume, Herzensträume!

02.04.2015

“Träume sind Zeitverschwendung …”

Nur allzu oft schieben wir sie beiseite, tun sie als Hirngespinste ab und unser Verstand sagt: “Hör auf zu träumen und konzentriere Dich auf Dein reales Leben.” oder “Wenn Du träumst, wirst Du nur enttäuscht, denn das Leben wird Dich eines Besseren belehren.” und “Träumen ist Zeitverschwendung.”

Ich liebe es, zu träumen!

Lass mich dann so richtig hineinfallen, baue große Luftschlösser und schmücke sie in den buntesten Farben aus! Bis ins kleinste Detail stelle ich mir vor, wie es wäre, wenn ich diesen Traum lebte – so, als wäre er bereits real. Es gibt mir das Gefühl, dass alles möglich ist im Leben. Selbst dann, wenn es gerade gar nicht so gut läuft. Oft komme ich drauf, dass einige Träume gar nicht so an den Haaren herbeigezogen sind. Und manche davon sind sogar schon in Erfüllung gegangen – in einigen Fällen noch schöner, als ich es mir je zu träumen gewagt habe!

Träume sind das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können

Wenn wir träumen, begeben wir uns in unsere Innenwelt. Dann sind wir ganz bei uns, unseren Sehnsüchten, Vorstellungen, Erinnerungen, Bildern und Fantasien. Sogar die Wissenschaft hat mittlerweile erkannt, dass diese Ausflüge wichtig für unsere Persönlichkeitsentwicklung und geistige Gesundheit sind. Sie stellen mit ihrer beruhigenden, tröstenden und erfreuenden Wirkung eine wertvolle Form des Gefühlsmanagements dar – vor allem, wenn es unser Leben gerade wieder einmal nicht so gut mit uns meint.

Alles andere als Realitätsverweigerung …

Das reale Leben mit all seinen Herausforderungen wartet sowieso auf uns und pocht darauf, gelebt zu werden. Gerade in der heutigen Zeit, in der wir durch permanente Ablenkungen wie Medien, Werbung, unzählige Eindrücke, die Schnelllebigkeit etc. alle so nach außen orientiert sind, brauchen wir die Rückzugsmöglichkeit nach innen um so mehr. Die Vielfalt der inneren Verarbeitungsprozesse, das Sinnieren, Reflektieren und Fantasieren, wird ersetzt durch eine permanente Oberflächen- und Außenorientierung. Träume sind das Ausgleichsprogramm zu dieser Veräußerung. Sie sind die erste Verteidigungslinie unserer Innenwelt. Wir brauchen dieses Paralleluniversum, um unser Selbst zu bewahren.

Lasst uns also träumen und Luftschlösser bauen!

GEDANKEN TEILEN:

Add new comment

Katharina Unger-Ellmaier

 

herz
post

Meine Name ist Katharina Unger-Ellmaier. Ich bin Herzen.Hörerin und Seelen.Flüsterin und ich unterstütze Dich, tiefe Befriedigung zu erlangen und Deine Lust am Leben zurückzuerobern. 

Du möchtest regelmäßig mit Herzens-Inspirationen versorgt werden? Abonniere hier meinen Newsletter:

social
media

Herze mich auf Facebook und werde Teil meiner Online-Community!