Freiheit

Es ist kurz nach 21 Uhr. Ich liege im Bett, mein jüngster Mäusefax auf mir drauf. Seinen Kopf ganz fest an meinen Hals gekuschelt. An schlafen gehen war vor zehn Minuten noch nicht zu denken. Jetzt endlich hat der müde Körper den Abenteuer hungrigen Geist besiegt.


Ich denke mir, wie frei er mit seinen knapp 11 Monaten noch ist, absolut nach seinem inneren Rhythmus zu leben.


Vor einer Stunde habe ich Magdalena und Paul eine Gute-Nacht-Geschichte im Garten vorgelesen. Am Liebsten wären sie jetzt noch draußen, doch morgen ist wieder Schule und Kindergarten. Also ab ins Bett.


„Mama, ich freue mich schon so auf die Ferien, da kann ich dann machen, was ich will!“


Ich lächle und erinnere mich gut daran, wie sehr ich als Kind dieses Freiheitsgefühl in den Ferien geliebt habe. Und ach, ich liebe es immer noch!



Ja, frei zu sein und leben wie man möchte, das kann was! Ich bin glücklich und dankbar, dass ich mir dieses „Feriengefühl“ in meinem Erwachsenenalltag zurück erobert habe. Anders als in Kindheitstagen, weil mit viel mehr Verantwortung.


Frei sein heißt für mich nicht, keine Verantwortung oder Verpflichtungen zu haben - davon habe ich mit drei kleinen Kindern, meiner Partnerschaft, unserem Haushalt und meinem Business mehr als genug in meinem Leben.


Genau das Gegenteil ist der Fall. Ich fühle mich frei, wenn ich 100% Verantwortung mein Leben übernehme. Ja, volle Verantwortung für mein Leben macht mich frei! Frei zu entscheiden, wofür ich Verantwortung übernehmen möchte und wie ich diese lebe.


Freiheit ist für mich eine innere Einstellung - ein Bewusstsein, dass ich in jeder Situation wählen kann, wie ich ihr begegnen möchte und ein tiefes Verständnis dafür, dass ich selbst die Gestalterin meines Lebens bin.


Das ist Freiheit für mich.


Wie (er)lebst Du Freiheit?

0 Ansichten

+43 650 2457898

Katharina Unger-Ellmaier

©2020 ganz.herz.lich e.U.

AGB | Impressum 

katharina_logo_screen2.png
0